Vegan und jahreszeitlich

Hokkaido Kürbis Urkorn Risotto
Rosenkohl Pomelo Joghurt 

Leckeres Hokkaido Risotto mit frischem saisonalem Kürbis ist ein Muss für die vegane herbstliche Küche.
Bereits im 16. Jahrhundert brachten Portugiesen Kürbisse nach Japan. Die “Edo-Zeit” war gekennzeichnet von der zunehmenden Urbanisierung des Landes und dem Aufbau von Handelsbeziehungen zur westlichen Welt. Im 19. Jahrhundert fanden Kürbissorten aus Amerika den Weg in das fernöstliche Kaiserreich.
In der Präfektur Ishikawa züchtete der Gemüsebauer Saichiro Matsumoto (松本佐一郎) bis 1933 den heute so beliebten Hokkaidokürbis.

Rosenkohl Pomelo, eine wirklich tolle winterliche Speise aus frischem Rosenkohl und der von November bis April erhältlichen Pomelo. Die Frucht ist eine sehr Vitamin-C haltige Kreuzung aus Grapefruit und Pampelmuse, mit einem süß-sauren Aroma.

Schwarzwurzeln und Topinambur eine Köstlichkeit

Schwarzwurzeln, Topinambur
Schwarzwurzeln, Topinambur, Rote Bete Rotwein Jus, Ruckola, Erbsen-Minze Püree

Mit ihrer schwarzen Schale wirkt die Schwarzwurzel zunächst nicht sonderlich attraktiv für die Zubereitung. Doch weit gefehlt, denn darunter verbirgt sich eine kulinarische Köstlichkeit! 
Ursprünglich stammt die Schwarzwurzel aus Spanien, wo sie als Heilpflanze hohes Ansehen genoss. Heute wird sie hauptsächlich in Frankreich und Holland angebaut und gilt als hervorragendes Wintergemüse oder auch als „Winterspargel“. 
Allerdings ist der Geschmack keinesfalls dem Spargel ähnlich, er ist intensiv-würzig und die Festigkeit der Schwarzwurzel gleicht eher einer Pastinake.

Topinambur ist eine Art Wurzelgemüse mit leicht süßlichem fast nussigem Geschmack. Topinambur läßt sich auf vielerlei Arten zubereiten. Der Ballaststoff Inulin ersetzt hierbei die Kohlenhydrate bei einer Low Carb-Ernährung und ist eine beliebte Alternative zur Kartoffel.
Ursprünglich stammt Topinambur aus Mexico und wurde dort von den Indianern angebaut, deren Stamm den gleichen Namen trug.

 Französische Schiffsbesatzungen brachten die ingwerartige Knolle Anfang des 17. Jahrhunderts nach Europa.

Vegane Speisen im Herzen Münchens

Organic – vegan – rein pflanzlich – glutenfrei – keine Geschmacksverstärker – keine Zusatzstoffe. 🍃
Das ist unsere Philosophie für gutes gesundes Essen.
Einen Teil unserer veganen Speisen bieten wir als Rawfood an! Das Gratitude ist ein kleines Lokal mit großem Herz und köstlichen Speisen, die unser Team mit liebevoller Hingabe und Kreativität für Euch zubereitet. 
Wir sind der Platz für alle kulinarischen Entdecker, egal ob Vegetarier oder Alles-Esser, Veganer und / oder Rohkostliebhaber. Neben einem hohen Anspruch an Frische, Qualität und kreativer Cuisine, bieten wir das wohlige Gefühl, mit unseren rein pflanzlichen Gerichten etwas richtig Gutes für sich selbst zu tun.
Gesunde Ernährung ist die Basis für Wohlbefinden und Energie.
Bis Bald im Gratitude 🥗

MURNAUER SPITZENKAFFEE IM GRATITUDE

Murnauer Kaffee im Gratitude

☕️ Wahre Kaffeelust kann nur duftend frischer und vor allem erstklassiger Kaffee wecken. Absoluter Spitzenkaffee von Murnauer ist ab kommenden Montag , den 28.Oktober2019, bei uns im Gratitude zu genießen. 🌱
In der Murnauer Privat-Kaffeerösterei dreht sich alles um Spitzenkaffees, die aus aller Welt im „Direct Trade“ ausgesucht und importiert werden. Dabei sollte stets von Hand geerntet werden; das ist zwar sehr aufwendig, verhindert aber, dass unreife oder bereits verfaulte Kirschen die Qualität beeinträchtigen könnten.
Die Murnauer Kaffeerösterei bekam 2015 den Preis: “Röster des Jahres 2015” durch die Zeitschrift Crema, sowie den bayrischen Mittelstandspreis.

zuckerfreier, veganer Kuchen im Gratitude